2016/01/30: Ich habe endlich ein Messer gekauft!!!

Ich weiß, ich habe ganze drei Ausrufezeichen in der Überschrift verwendet. Doch glaubt mir – ich hätte vor lauter Aufregung fast noch mehr verwendet!

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Text mit dem Titel „Vom Messerkauf“ (*klick* um den noch mal zu lesen). Seit Monaten scheiterte ich immer wieder daran, ein Küchenmesser bei Ikea zu kaufen. Weil das erstaunlich schwierig ist.

Heute habe ich es endlich geschafft und ich bin ein bisschen stolzer, als es angebracht wäre.

Seit etwa zwei Wochen oder so, musste bereits ich zu Ikea, um was zu besorgen. Ja, „musste“. Ich brauchte einen Hocker und wollte ein paar Sachen ordentlicher verstauen und brauche dazu bestimmte Kisten, damit die zum Rest passen. Ach, ich will euch nicht mit Details dazu langweilen, das ist hier ja kein Interieur-Blog. (Wenn, wäre der echt öde!)

Jedenfalls kam ich nicht dazu und es war auch schon klar, dass es nächste Woche auch nichts werden würde und dann steht auch schon Chinese New Year vor der Tür und alles hat ein paar Tage zu – und überhaupt, wenn ich schon mal unbedingt was aufräumen will, sollte ich die Gelegenheit beim Schopfe packen.

Also tuckerte ich heute Nachmittag zu Ikea. Alleine. Ich wollte ja nur „mal eben“ ein paar Kleinigkeiten kaufen.

Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Nicht, dass ich nicht gerne zu Ikea ginge. Ich gehe da gerne hin. Und da die „meine“ Filiale in Pudong in den letzten Monaten immer wieder aufgehübscht haben, inzwischen sogar wirklich gerne. Unter der Woche ist da auch gar nicht so viel los und man kann da ganz in Ruhe shoppen.

Heute ist allerdings nicht unter der Woche, sondern Samstag. Dö-dö-dö-dööööööö *bedeutungsvoller Tusch*.

Weiterlesen

Werbeanzeigen