Schnipp Schnapp, Haare ab!

Ich war beim Frisör. Und es war so aufregend! Ähm, ja. Also für mich. ;) Wem diese zwei Sätze schon zu tussi sind, der sollte ab hier vielleicht nicht weiterlesen.

Zwar bin ich kein allzu eitler Typ, dennoch hatte ich so meine Bedenken. Ich habe selbst in meiner Muttersprache meine Probleme, zu erklären, wie ich mir einen Haarschnitt vorstelle. Beziehungsweise ich denke immer, ich habe mich klar ausgedrückt – aber irgendwie schnippeln die ja dann doch, wie sie meinen. Das wird mit Sprachbarriere nicht besser.

Normalerweise bin ich da nicht so und vertraue darauf, dass die Gegenseite weiß, was sie tut. Bisher bin ich damit auch immer gut gefahren und hatte nur zwei Mal richtig desaströse Haarschnitte. Da war ich zwar noch ein Teeanager, aber beide „Unfälle” fanden vor wichtigen Anlässen statt, deren Bilder man gern immer mal wieder heraus kramt. (Ich bin über dreißig, damals, als ich noch jung war, wurden Fotos noch für eine nicht unbeträchtliche Menge Geld entwickelt. Deswegen machte man nicht zwei Millionen Fotos zwischendurch.)

Außerdem hatte ich im Vorfeld unschöne Geschichten gehört. Ich hatte mir mehrfach von verschiedenen Leuten sagen lassen, ich solle bitte UNBEDINGT zu einem Frisör gehen, der sich mit europäischem Haar auskennt. Chinesisches Haar ist wohl viel dicker, hat eine andere Struktur und überhaupt. Dazu dürfen die Frisöre wohl auch nichts ablehnen und ach… So viel zu „die Gegenseite weiß, was sie tut.” Ich war skeptisch. Sehr sogar.

Pascal bekam hier nun schon zwei Mal die Haare geschnitten, aber der ist ja auch ein Mann. Das war also keine große Hilfe. Er erzählte, dass „sein” Figaro beide Male eine Pailettenjacke getragen hätte, das war schon mal ein erheiternder Gedanke. Im Zweifelsfall bringt es mir nur leider nichts, wenn ich eine witzige Geschichte zu meiner Frisur erzählen kann. Und als Gegenleistung wegen meines Spiegelbildes unglücklich bin, weil der Mopp aufm Kopp schlimmer aussieht als zuvor.

Mir ist schon klar, dass Haare wieder wachsen. Allerdings weiß ich eben auch aus leidvoller Erfahrung (siehe oben), wie sch**** man in der Zwischenzeit aussehen kann. ;)

Weiterlesen

Werbeanzeigen