2016/01/19: Feinstaub und Fernsehen

Einst schrieb ich davon, dass ich abends gerne mal „Shopping Queen“ gucke. Seit die Zeitverschiebung wieder sieben anstatt sechs Stunden beträgt, käme das live für uns erst ab 22:00 Uhr, aber das wäre ab und an ok für mich. Doof nur, dass sämtliche TV-Streaming-Anbieter VOX gerade mal wieder nicht im Programm haben. VOX – beziehungsweise die gesamte RTL-Mediengruppe sträuben sich gegen Streamen und das nervt mich sehr.

#ibes, also das Dschungelcamp können wir leider auch nicht gucken. Das ist von der Zeitverschiebung her live einfach verrückt und im Nachhinein ansehen geht auch nicht, weil man diese Sachen wie RTLnow und so nur gucken kann, wenn man sich über VPN in Deutschland einwählt. Diese Verbindung ist aber normalerweise so derartig langsam, dass Videos nahezu unmöglich sind.

Tja.  Weiterlesen

50 Shades of Smog

Vorhin bekam ich folgenden Artikel zugeschickt: „Feinstaub-Fotos aus China: Ist da noch Licht am Ende des Smogs?“. Der ist heute erschienen und somit brandneu. Ich möchte hier gerne ein paar Gedanken dazu loswerden.

Die Fotos sind super, keine Frage. Sie vermitteln eine gespenstische Atmosphäre und verfehlen ihre Wirkung nicht. Die meisten davon sollen Shanghai zeigen und ich gehe mal davon aus, dass das auch der Fall ist. Man sieht ja meistens nicht so viel. ;)

Mir persönlich fehlt eine Angabe, in welchem Zeitraum die entstanden sind. Ich wohne seit Dezember hier und wir haben nun Mitte April. Meiner persönlichen Erfahrung nach sind die Bilder alles andere als repräsentativ. Klar ist die Air Quality nicht die Allerbeste. Aber es ist nun wirklich nicht so, als würde es hier ständig so aussehen wie auf den Fotos. Das wird mit dem Artikel aber suggeriert und ich finde das nicht fair. Weiterlesen