Sightseeing und Schlechtwetter-Zuflucht: Shanghai Ocean Aquarium

wpid-photogrid_1424359057771.jpgHeute waren wir im „Shanghai Ocean Aquarium“ und dort habe ich mit meinem Smartphone (!) dieses sensationelle Foto einer gleichzeitig majestätisch und mürrisch dreinblickenden Schildkröte geknipst. Die übrigens echt groß ist! Und keine Attrappe, sondern ein lebendes Exemplar!

Das Ocean Aquarium (= „SOE“) befindet sich in unmittelbarer Nähe des „Oriental Pearl Tower“ und damit ganz nah an der „Super Brand Mall“ und dem Flussufer. Was wiederum bedeutet, dass es für uns gut und relativ schnell zu erreichen ist. Ich nenne die Gegend immer „Downtown Pudong“ und weiß gar nicht, wie man die Ecke offiziell nennt.

Am Wochenende, Feiertagen oder Tagen wie heute, an denen viele Chinesen frei haben ist es sowohl in als auch in der Umgebung des Towers und des Aquariums relativ voll. Das ist gerade mit Kleinkind ziemlich nervig und Pascal trug Felix eigentlich die ganze Zeit auf dem Arm. In Kombination mit dem ganzen Zeug, das man so mit schleppt, also eher anstrengend. Unter der Woche ist jedoch wohl nicht so viel los und dann können Kinder sich alles viel besser ansehen.

wpid-photogrid_1424363978757.jpgIch würde das SOA mit einem „Sea Life“ vergleichen. Es gibt viele kleine Aquarien, einige große und spektakuläre Dinge wie diverse Tunnel, dank derer man sich quasi mitten im Becken befindet. Bei einem davon steht man dabei auf einem langsamen Laufband und bei einem fährt man per Rolltreppe in ein Becken hinein, siehe Foto. Das sieht sowohl von außen (man kann seitlich ins Becken hinein gucken) als auch von innen cool aus.

Obwohl ich so etwas schon mal gesehen hatte, verliert es seinen Reiz nicht. Sich zwischen den riesigen Schildkröten wie auf dem Foto oben, Haien mit vielen kleinen scharfen Zähnen, über die Tunnel gleitenden Rochen oder auch „normalen“ Fischen aufzuhalten, ist so spannend! Und wenn ich das schon so empfinde, was sagen Kinder erst dazu? Weiterlesen

Werbeanzeigen