2016/12/02: „Shanghai Natural History Museum“ und Weihnachtsmarkt

Gestern war so ein schöner Tag. Sehr anstrengend, aber wahnsinnig toll. <3

(Vor-)Mittags waren Felix und ich mit einem anderen kleinen Jungen, dessen Mama und Baby im Museum.

Das „Shanghai Natural History Museum“ hat letztes Jahr erst eröffnet und ich hatte zwar davon gelesen, aber irgendwie hatte ich das nicht so richtig auf dem Schirm. Zwar wollte ich da gerne immer mal hin, aber wie das halt so ist: Alleine gehe ich da nicht hin, mit Besuch hatten wir andere Ziele, am Wochenende meiden wir solche Sightseeing-Orte bewusst, weil es dann einfach viel zu voll ist und ansonsten ergab sich einfach keine Gelegenheit.

museum2Jetzt hatte der Kindergarten ja diese Woche geschlossen, aber trotzdem hatten wir immer was vor. Freitag hat es dann doch geklappt und ich freue mich so! Das Museum ist nämlich sensationell! Wirklich! Geht da hin, wenn ihr könnt! Und es ist noch nicht mal teuer, Erwachsene zahlen 30 RMB (das sind aktuell vier Euro) Eintritt und Kinder unter 1,30m nichts. Dafür kriegt man sehr viel geboten.

Das Museum hat eine futuristische Architektur und ist als Gebäude an sich schon mal echt hübsch und liegt in einem Skulpturenpark. Dort befinden sich also… Na? Genau, Skulpturen. Gestern waren sowohl Luft als auch Luft super, also eigentlich gar kein Museumswetter. Der Weg war also auch richtig schön, aber das Museum – erwähnte ich schon, wie SUPER das ist?

Ich habe leider kaum Fotos gemacht, auf dem keins der Kinder abgebildet ist. Hier könnt ihr aber an einer virtuellen Tour teilnehmen: *klick*.

Ansonsten könnt ihr euch auf der (englischen Version der) Webseite einen Eindruck verschaffen: *klick*.

Habe ich untertrieben oder was? Es ist übrigens auch noch barrierefrei und mit Kinderwagen beziehungsweise Rollstuhl gut zu nutzen.

Nachdem die Jungs etwas über drei Stunden dort herumtobten, staunten und sich nicht sicher waren, wie sehr sie sich vor den beweglichen (!) Dinosauriern fürchten sollten oder nicht, war ich auch ziemlich ko und ein bisschen froh, dass wir eine Weile im Auto saßen und ich nicht selbst fahren musste. So konnte ICH nämlich ein bisschen die Augen zumachen. ;)

Abends war ich mit Freundinnen auf dem Weihnachtsmarkt beim Paulaner an der Expo. Das ist wichtig, das zu erwähnen, es gibt nämlich mehrere in Shanghai. Dort habe ich leider gar kein Foto gemacht, deswegen müsst ihr euch die Szenerie selbst vorstellen.

Es gab Glühwein (in hübschen Porzellantassen, die man behalten darf! Bild gibt’s hier im Artikel vom letzten Jahr *klick*!), Essen (Ofenkartoffeln! Gebrannte Mandeln! Erbsensuppe! Und so weiter!), Zeug (Kerzen! Räuchermännchen! Adventsgestecke! Und typische Geschenke eben…), es war nicht zu kalt und nicht zu voll, alles war mit romantischen Lichterketten behangen – ein Weihnachtstraum. Wären noch Schneeflocken vom Himmel gefallen, hätte ich die Szene für einen leicht kitschigen Film gehalten. Ernsthaft. Seitdem frage ich mich, ob der Weihnachtsmarkt überhaupt authentisch ist, weil er einfach so viel hübscher aufgemacht ist als viele, die ich Deutschland schon besucht habe.

Es war sooo schön und ich habe (außer meinen Freundinnen, mit denen ich verabredet war) noch viele andere getroffen, die ich gerne mag und diverse Schwätzchen gehalten. Das hat mir ein wohlig-warmes Zuhause-Gefühl ums Herz beschert.

Zuhause habe ich Fotos des Abends in unserer WeChat-Gruppe gesehen und dann plötzlich alles mit Krokodilstränen vollgetropft. Ich werde das alles fürchterlich vermissen.

Heute in zwei Wochen sitzen wir im Flieger in die Heimat und vermutlich gerade losgeflogen.

Die Zeit rast, es ist echt so verrückt.

Viele Grüße aus Shanghai (noch!),
Mareike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s