2016/11/21: Lass uns noch was bleiben

Dank iTunes konnte ich mir ganz normal das neue Album von Clueso zulegen. Zwar habe ich das sehr zeitnah erworben, aber irgendwie kam ich bisher nicht dazu, das in Ruhe anzuhören.

Passender Weise heißt das „Neuanfang“ und die Rückkehr nach Deutschland fühlt sich teilweise so an, als würden wir einen machen.

Schon wieder. Quasi zumindest.

Heute plante ich ein wenig an unserer Abschiedsparty herum und hörte dabei zufällig das Lied „Erinnerungen“. Ich kann Texte (erstaunlicherweise) ganz gut ausblenden, wenn ich nebenbei was höre, aber vorhin sang Clueso mir „Lass uns noch was bleiben“ ins Ohr.

Ach, Clueso. Ja, das tun wir. Wenn auch nicht mehr lange, denn wie ich heute festgestellt habe:

Mittlerweile freue ich mich ein bisschen mehr auf Deutschland. Wie ich schon prophezeit hatte, half es sehr, dass die Luft hier am Wochenende so schlecht war. ;)

Viele Grüße aus Shanghai,
Mareike

Advertisements

4 Gedanken zu “2016/11/21: Lass uns noch was bleiben

  1. Nur noch vier Wochen? Jetzt rennt die Zeit aber wirklich davon. Ich werde schon beim mitlesen ganz wehmütig. Ich hoffe, auch in den letzten vier Wochen hier kannst Du noch viele tolle Erinnerungen für die Ewigkeit für Dich sammeln und die emotionale Achterbahnfahrt zwischen Vorfreude auf Deutschland und chinesischem Abschiedskummer wird nicht zu heftig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s