2016/10/14: Ups, falsch verbunden

…twitterte ich gestern und wie versprochen folgt jetzt noch die Story dazu.

Ich erzählte euch bei meinem letzten Tagebucheintrag davon, wie ätzend diese ganze Papierkramscheiße in meinen Augen ist und dass das mit dem Telefonieren so ne Sache ist. An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank für eure Genesungswünsche!

Da ich ja momentan im Ausland lebe, bin ich anders versichert als sonst. Meine Mitgliedschaft bei der deutschen Krankenversicherung liegt so lange auf Eis. Im Schriftdeutsch heißt das „auf Anwartschaft“. Jetzt dachte ich, bevor ich da jetzt dreitausend Blätter und viertausend Internetseiten durchlese, ruf ich da einfach mal kurz an und frage nach, wie ich das wieder aktiviere.

Außerdem hatte ich noch eine Frage, da ich ja in Elternzeit war, die während unseres Aufenthaltes endete und ich im Anschluss erstmal keinen festen Job habe. Das bedeutet, dass Felix und ich dann erstmal bei Pascal versichert wären und – ja, ihr seht, es ist etwas kompliziert. Weiterlesen

Advertisements

2016/10/12: Chaos

Aaaaaaaaaaaaaaaah! Ich bin voll genervt. Die Erkältung, die sich schon seit Tagen anbahnte, ist nun über Nacht ausgebrochen. Ich bin hundemüde und würde am liebsten den ganzen Tag nur schlafen.

Es gibt da einen Haufen Papier- und Orgakram, um den ich mich kümmern muss. Das ist aber so nervig, weil ich überall noch Fragen habe. Vormittags habe ich hier Ruhe. (Wobei, naja, es wird momentan dauernd gebohrt.) Dann bin ich alleine, die Ayi kommt erst später und ich könnte also in Ruhe telefonieren. Dank Zeitverschiebung erreiche ich aber keinen. Und auch wenn ich nicht gerne telefoniere und E-Mails ganz wunderbar finde, ist es bei vielen Dingen wesentlich unkomplizierter, wenn man einfach einmal kurz telefoniert. Einige Fragen sind auch so komplex, das ist per Mail total umständlich. Weiterlesen

Netz-Fundstücke #3: 12 Things You Should NEVER Give a Chinese Person

Ich bin die Tage gefragt worden, ob das wirklich (noch) so ist, dass man Chinesen dieses und jenes nicht schenken sollte, weil das einfach mega unhöflich ist. Darauf antwortete ich (es war auf Twitter, das fasse ich hier mal zusammen):

„Also alles mit der Zahl vier ist schwierig, hier gibt’s zum Beispiel nie eine vierte Etage. Die bedeutet nämlich auch „Tod“. Von den Farben her würde ich Weiß vielleicht vermeiden, Rot geht aber eigentlich immer und für alles. Alles andere ist mir persönlich nicht geläufig, aber hier hat man als Expat ja auch meistens mit Leuten zu tun, die international ausgerichtet sind und da nicht so empfindlich sind. So gesehen wäre ICH da jetzt recht entspannt.“

In diesem Zusammenhang schickte Frau Zeitlos (*klick* zum Blog) einen Link zu einem YouTube-Video, in dem zwei Chinesen auf englisch erklären, was man besser alles nicht schenken sollte. Das kann ich euch nicht vorenthalten, denn das ist äußerst unterhaltsam.

Weiterlesen

Anekdote #77: Integration? Läuft!

Vorhin dachte ich noch, puh, also diese einen Dumplings, die sollte ich echt nicht mehr essen – die laufen mir schon wieder den ganzen Tag hinterher. Und dann fiel mir ein, dass ich das die letzten zwei Male davor auch schon gesagt habe. Ups!

Was ich aber eigentlich erzählen wollte: Gestern Abend hatten wir eigentlich beschlossen, heute Mittag mal wieder Deutsch essen zu gehen. Wo gingen wir stattdessen hin? Zum Chinesen. GENAU! ZUM CHINESEN! 

Das sagt die Frau, die während der ersten drei Monate ihres Aufenthaltes hier nicht einmal was Asiatisches aß. (Ok, außer Reis.)

Gut, der Laden, in dem wir heute waren, ist so ziemlich als der Expat-Chinese schlechthin verschrien – aber ich werde ja nicht müde zu betonen, dass die überwältigenden Mehrheit der anderen Gäste immer, wenn wir dorthin gehen, aus Chinesen besteht. Soooo krass kann das also gar nicht sein. Und ich mag es da sehr.

Nur die Dumplings, die sollte ich das nächste Mal vermeiden. Aber ihr kennt mich, das habe ich bis dahin sicherlich vergessen. Doch was soll’s – sooo oft werde ich da eh nicht mehr hingehen können. Buhuhuuu!

Anekdote #76: Kommen Sie, gucken Sie!

Dies ist eine dieser Geschichten, die ich immer schon mal aufschreiben wollte, aber nie tat. Weil ich auch noch mal ein Foto machen wollte und überhaupt. Nun habe ich immer noch kein Foto gemacht und werde das wohl auch nicht mehr tun. Weil ich das irgendwie eh nicht hinbekomme, wie ich es haben möchte und außerdem habe ich immer noch Hemmungen, dass man da Leute drauf erkenne kann. Deswegen gibt’s den Text nun einfach so. Man muss auch mal Fünfe gerade sein lassen können. ;)

Vor diversen Compound-Einfahrten – und dann besonders oft vor Ampeln – stehen meistens Leute. Diese tragen einen Anzug und stehen bei Wind, Wetter und Luft da. Wobei, naja, meistens nur bei halbwegs gutem Wetter.

Sie tragen große Pappschilder in der Hand, auf die jemand Zettel draufgeklebt hat. Dabei handelt es sich um schlechte Kopien. Wisst ihr, wie das aussieht, wenn man von einem Fax eine Kopie macht und diese dann noch mal kopiert und dann auch noch der Toner zur Neige geht? So ungefähr sieht das aus. Und weil man die Autofahrer ja auf seine Mitteilungen aufmerksam machen möchte, aber nur einen A4-Drucker hat, stückelt man die dann so zusammen, dass man mehrere Blätter auf einem Karton unterbekommt. Das muss aber nun nicht perfekt aussehen, so sind diese Zettel oft versetzt und man sieht Lücken dazwischen hervorblitzen und guter Kleber wird auch oft überbewertet. Weiterlesen

Ausblick: Oktober 2016

Der Oktober hat schon begonnen und ich komme zu nix. Dabei ist gerade „Golden Week“, das bedeutet, wir haben alle drei frei. Weil halt komplett China frei hat. Naja, fast zumindest. Restaurants und Geschäfte sind weiterhin geöffnet. Aber mein Mann hat frei, unsere Ayi und sogar der Fahrer.

Die meisten Leute, die ich kenne, sind im Urlaub und lassen da die Seele baumeln. Wir sind zuhause und relaxen. Mir gefällt das. Ich hätte keinen Bock auf das Verreisen an sich gehabt. Also klar, ich hänge auch gerne am Strand herum, aber allein die Anreise… Och, neee. Also entspannen wir zuhause, so lange ist das hier ja auch nicht mehr und das tut uns gut. So kann der Monat beginnen! :) Weiterlesen