2016/07/24: Warm und bäh.

Heute ist uns einfach nur warm. Pascal und Felix geht es auch so.

Seit einer Woche sind es knapp vierzig Grad und kühlt nachts auch nicht unter dreißig ab. Jetzt habe ich ja gesagt, ich kann das noch halbwegs aushalten, weil ich ja im Zweifelsfall einfach in unseren vier Wänden bleibe. Da wir es ja dort so kalt haben können, wie wir wollen.

Dummerweise müssen wir ja schon ab und an mal vor die Tür. ;) Gestern waren wir zum Beispiel in der „Optical City“ oder so, das ist eine Mall mit lauter kleinen Lädchen. In einer Etage gibt’s viel Technikkram, in einer viel Fotozubehör und in einer halt nur Brillen und so. Diese Mails sind immer wuselig und irgendwie sehr chinesisch. Und leider auch nur wenig heruntergekühlt. In der Brillen-Etage gab es unglaublich viele Lampen und es war so warm da. Das fand mein Kreislauf nur geht so, aber wir waren da nicht zum Spaß, sondern weil wir mussten. ;) 

Dort findet man übrigens alle Nase lang solche Hocker:

Wir wollten heute eigentlich zusammen an den Pool, beschlossen dann aber, einfach mal drinnen zu bleiben. Das Wetter war heute komisch, es war nicht nur heiß, sondern auch noch sehr drückend. Außerdem dachten wir, so ein ruhiger Tag kann auch mal nicht schaden.

Doch so richtig erholsam war es leider nicht. Wenn man die Klimaanlage die ganze Zeit laufen lässt, wird man eben auch ständig angepustet und sie brummt. Dazu war es nötig, sie mindestens auf die zweite Stufe zu stellen. Hinzu kommt, dass unser Wohnzimmer offen in den Flur und dann ins Kinderzimmer übergeht. Daneben ist dann noch die Küche. Von Flur und Küche kommt also ständig heiße Luft nach und der komplette Flurbereich ist ohne Klimaanlage.

Vermutlich versteht ihr jetzt nur Bahnhof, aber fassen wir es so zusammen: Wir haben einen relativ großen Bereich, der nur indirekt gekühlt wird. Der völlig ungezählte Bereich grenzt daran an. Das ist natürlich ungünstig.

Also muss man die eher kleinen gekühlten Bereiche stärker klimatisieren, damit die große warme Fläche sich nicht zu sehr aufheizt. Weil das aber auch voll anstrengend ist, machen wir die Klimaanlage zwischendurch aus, woraufhin es direkt wieder schnell zu warm wird. Im Winter haben wir dasselbe Problem, nur andersherum. Jeweils nur in den besonders warmen und den besonders kalten Wochen. Das ist zeitlich begrenzt und eigentlich kann man das ganz gut aushalten, aber heute fühlte es sich nicht so an.

Was ganz hilfreich ist, wenn man mal zwischendurch in den völlig unisolierten Waschraum geht, um Wäsche zu waschen. Danach scheint jeder Raum der Wohnung super kalt. Oder wenn man den Fensterputzern zusieht, die sich in der Hitze abmühen müssen.

Was übrigens gar nicht hilft, wenn aus der Klimaanlage zu Essenzeiten momentan wieder verstärkt Küchengerüche austreten. Und zwar keine schönen. Dazu hat sich irgendeiner aus den umliegenden Etagen überlegt, er müsse nun bei sich im Gästebad rauchen und das zieht nun immer durch das Lüftungssystem bei uns in die Wohnung. Egal, ob wir die Tür schließen oder nicht. Und das ist ganz fieser Tabak, wie Rothändle oder wie der heißt. Bah.

Vielleicht hat dieser Beitrag gar keinen Sinn ergeben, aber… Hatte ich schon erwähnt, dass mir warm ist? Und mir das Wetter heute voll auf den Kopf schlägt? Nächste Woche soll es wohl auch noch so bleiben und dann langsam wieder so auf 33 Grad „abkühlen“. Ich bin gespannt. Dann bekommen wir nämlich noch mal Besuch und ich kann mit dem bei diesem Wetter weder Sightseeing machen, noch den die ganze Zeit alleine lassen. Das schafft der ja auch nicht.

Naja. Ich geh jetzt schlafen. Im Schlafzimmer, indem wir die Klimaanlage nachts auch abschalten.

Versteht mich nicht falsch, der tag war eigentlich ganz schön. Aber wenn drei von drei Familienmitgliedern mit Hitze auf Dauer nicht so können, ist das echt suboptimal. Ich mag das nicht, mir ist waaaaa-haaaaaaarm! Hoffen wir, dass es ab morgen wenigstens nicht mehr so drückend ist.


Nachtrag: Und weil ich gerade noch mal daran denken musste, hier noch ein thematisch passender alter Beitrag: *klick*. ;) 

Advertisements

6 Gedanken zu “2016/07/24: Warm und bäh.

  1. Oh, ich kann mir vorstellen, wie es dir geht! Hier hat es im Moment keine 30 Grad, aber die Luftfeuchtigkeit ist total hoch und ich kriege nix auf die Reihe! Ich würde am liebsten die ganze Zeit nur irgendwo rum liegen, aber mit Kindern kannste das knicken… Bei 40 Grad wäre mir hundeelend!

    Gefällt mir

  2. Hier in New York ist es auch seit Tagen extrem warm und dazu so eine hohe Luftfeuchtigkeit…zum Glück ist es nur in Manhattan so richtig schlimm, wo die Luft zwischen den Gebäuden einfach steht. Ich bin dann immer richtig froh, dass wir in Brooklyn leben, ziemlich nah am Strand und es da zumindest etwas besser ist…vor allem, weil wir keine Klimaanlage haben. Bisher lässt es sich aber ganz gut aushalten, diese Woche soll es aber konstant über 35 Grad warm werden – ehrlich gesagt habe ich ein bisschen Angst :D

    Gefällt mir

    • Eeeeekelhaft. Ich hoffe, ihr habt genug Ventilatoren? Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass es nicht so schlimm wird!

      Wie ist denn der Strand in Brooklyn? Ich hatte von einer Freundin, die da mal zeitweise gewohnt hat, gehört, der wäre erstaunlich schön und sie war sehr überrascht, dass da so wenig los wäre und der kaum bekannt ist. Da habe ich auch das erste Mal von gehört. Mittlerweile ist das aber schon locker zehn Jahre (oh, ich fühle mich gerade alt!!) her, da hat sich ja bestimmt Einiges geändert.

      Gefällt 1 Person

      • Also es ist schon sehr voll, wenn man direkt an der Subway Station aussteigt und die 200 Meter zum Strand läuft und sich dort breit macht. Wenn man aber zwischen den Subway Stationen ein wenig sucht, findet man auf jeden Fall tolle und leerere Fleckchen! Das Wasser scheint schon etwas weniger sauber als am Strand in Holland oder Deutschland, aber an sich ist der Strand selbst sauber, es gibt Duschen und so weiter…also auf jeden Fall gut. Wir waren auch am Rockaway Beach, den fand ich ein Stück schöner noch, aber das ist auch deutlich schwerer zu erreichen.
        Wir haben einen Ventilator über dem Bett und einen in der Küche, also an meinen Lieblingsplätzen bin ich zum Glück versorgt :D Und im Büro herrscht dank Klimaanlage Eiszeit. Aber aus irgendeinem Grund ist unser Bad immer richtig warm (da geht auch irgendwie ein Rohr durch, das die Ganze Zeit noch mal extra warm ist), duschen bringt dann gefühlt gar nichts :/

        Gefällt 1 Person

      • Aaaaaah, sowas hasse ich, wenn die Dusche gar nicht abkühlt. In unserer alten Wohnung in Deutschland hat sich das Bad immer voll aufgeheizt. Wenn man sich gerade hier die Hände wäscht, hat das „kalte“ Leitungswasser übrigens fast Körpertemperatur. Gar nicht schön.

        Das klingt richtig hübsch! Und sogar mit Duschen UND sauber. Hätte ich nicht gedacht.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s