2016/03/12: Schlachthof und Feta-Obsession

Heute war ein toller Tag. Erst haben Pascal und ich mit Felix gebastelt. Oder eigentlich haben wir für ihn gebastelt und er hat zugesehen. Wobei, zwischendurch hat er auch oft nicht hingesehen. Aber er hat schon geholfen. Hmmmm… Wie formuliere ich es denn jetzt am besten? Die ganze Familie war jedenfalls beschäftigt.

Da die Luft nicht so super war, beschlossen wir, erst einmal zuhause zu bleiben und uns dort zu beschäftigen. Das war entspannend. Nachmittags waren wir mit Freunden im „1933 Slaughterhouse“ verabredet. Pascal und der männliche Part des Pärchens wollten dort Fotos machen.

Ja, ihr dürft jetzt eine Augenbraue – oder auch zwei – hochziehen und verwirrt „Slaughterhouse“ fragen? „Wie Slaughterhouse? Das ist doch ein Schlachthof? Was ist denn da los…?“. Es handelt sich um einen ehemaligen Schlachthof, der von der Architektur her sehr interessant ist. Wir waren letztes Jahr (lustigerweise auch im März, das weiß ich noch) schon mal da und ich möchte euch den gerne noch separat vorstellen. Dafür muss ich aber auf die Foto-Auswahl meines Gatten warten. Die Bilder aus dem letzten Jahr kann ich nicht finden und ich habe nur ein komisches Handyfoto gemacht, auf dem man irgendwie nicht erkennt, wie abgefahren das da aussieht.

Wenn ihr mal länger in Shanghai seid und euch sowas interessiert, dann ist dieses imposante Gebäude definitiv was für euch. Die Straßen drumherum sind alle noch sehr wuselig, klein, vollgestopft und das, was man „authentisch chinesisch“ nennen könnte. Wir sind da nur durch gefahren, aber auch das ist sicherlich für Viele interessant.

Auch nach über einem Jahr Shanghai überrascht es mich immer wieder, wie schnell sich hier was ändert. Gefühlt hat inzwischen locker die Hälfte der Geschäfte, Galerien und Restaurants in dem Gebäudekomplex gewechselt. Aber mehr dazu eben im separaten Beitrag, den ich hoffentlich bald geschrieben bekomme.

Anschließend waren wir in der „Greek Taverna Milos“, über die ich schon mal geschrieben hatte (*klick*). Und ich im Feta-Himmel. Ich habe beim Essen gesagt, dass ich froh bin, dass der Fahrer unsere Adresse kennt. Falls ich während der Heimfahrt leider von einer Feta-Überdosis dahingerafft werden sollte. Ich habe auch nur etwa viertausendsiebenhundertachtundreißigmal erwähnt, wie LECKER das alles war. Ja, auch die Gerichte ohne Feta. Ich aß einen spitzenmäßigen Spinat-Feta-Auflauf, kleine Bifteki, Pommes, Hummus auf Pitabrot, Fetacreme auf pikantem Pitabrot und – jetzt kommt das Highlight! – Feta in Filoteig gebacken, mit Sesam und Pinienkernen bestreut sowie mit Honig verfeinert. WAAAAHNSINN! In meiner Auflistung befanden sich schon drei Sachen ohne Feta und der Rest hatte noch Bifteki, Lammkarré und Lachs mit Kartoffelsalat aus lila Kartoffeln. es war ein Feta-Fest. Meine Begleiter des heutigen Abends überlegen, mich nun in „Feta-Queen“ umzubenennen. Vielleicht werde ich nun alle mein Alias im Internet nun überall zu „FetaFan0211″ oder so umbenennen. Oder gleich einen Namensänderung in „Feta“ vornehmen lassen. Das klingt ja auch wie ein weiblicher Vorname. Sollte ich also noch mal irgendwann ein Kind gebären und das ein Mädchen sein, könnte ich es auch so nennen. Das passt ja auch gut zu „Felix“. Das heißt ja „der Glückliche“, das passt in meinem Fall ja perfekt zusammen. Denn Schafskäse und Glück liegen in meinem Fall ja nah beieinander.

Überraschenderweise habe ich gar keinen Alkohol getrunken, weil ich morgen sehr früh aufstehen und was backen muss. Vielleicht kann ich meine übertriebene Euphorie ja mit einem Eiweißschock erklären. Andererseits – ich kann mich in meinem Blog über alles freuen, was ich will. ;) Und das war heute ein rundum schöner Tag. Nicht nur wegen des Feta.

Advertisements

7 Gedanken zu “2016/03/12: Schlachthof und Feta-Obsession

  1. Hachja, meine Oma kommt aus Griechenland und macht diese Dinger mit Feta und Honig und Sesam auch immer…und Spanakopita, das mit dem Spinat und Feta…so lecker!! (und das, obwohl ich eigentlich kaum Käse mag…:D)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s