2016/01/19: Feinstaub und Fernsehen

Einst schrieb ich davon, dass ich abends gerne mal „Shopping Queen“ gucke. Seit die Zeitverschiebung wieder sieben anstatt sechs Stunden beträgt, käme das live für uns erst ab 22:00 Uhr, aber das wäre ab und an ok für mich. Doof nur, dass sämtliche TV-Streaming-Anbieter VOX gerade mal wieder nicht im Programm haben. VOX – beziehungsweise die gesamte RTL-Mediengruppe sträuben sich gegen Streamen und das nervt mich sehr.

#ibes, also das Dschungelcamp können wir leider auch nicht gucken. Das ist von der Zeitverschiebung her live einfach verrückt und im Nachhinein ansehen geht auch nicht, weil man diese Sachen wie RTLnow und so nur gucken kann, wenn man sich über VPN in Deutschland einwählt. Diese Verbindung ist aber normalerweise so derartig langsam, dass Videos nahezu unmöglich sind.

Tja. 

Dummerweise funktioniert unser Fernsehen hier phasenweise auch nicht richtig oder einfach mal gar nicht. Wir haben ganz viele Sender, aber die werden wohl anscheinend regelmäßig gezielt gestört. Das wusste ich bis vor Kurzem nicht.

In den Newslettern der Expat-Zeitschriften ging die Tage auch noch ‚rum, dass Netflix nun alle Nutzer, die sich per VPN einloggen, ausschließen will. Hahahahahahaha. Haha. Ha. So ein Mist!

Fernsehen läuft aktuell also eher geht so.

Dazu las ich von Feinstaub-Alarm in Stuttgart. Soso. Wir hier können angesichts der Werte natürlich nur müde lächeln, aber diese Entwicklung gefällt mir nicht. A propos „Air Quality“: Ich habe im Lexikon (*klick*) ein paar Sachen aktualisiert und gestrichen beziehungsweise ergänzt.

Stuttgart bittet auf seiner Webseite aktuell darum, seinen „Komfort-Kamin“ auszulassen und das Auto stehen zu lassen: www.stuttgart.de/feinstaubalarm. Nachdem ich eine Weile wegen der lustigen Bezeichnung „Komfort-Kamin“ grinsen musste, kann ich dazu nur sagen: Ich sage schon seit Jahren, dass diese Kamine, die alle sich ins Wohnzimmer stellen, nicht unerheblich Feinstaub in die Luft blasen. Ja, theoretisch haben alle Filter. Theoretisch verbrennt auch keiner Europaletten oder sonstwas, das nicht verbrannt werden sollte. Theoretisch halten sich alle an die Regeln. Praktisch möchte ich das aber mal ganz stark anzweifeln. Wer in kalten Winterstunden durch ein deutsches Wohngebiet mit lauter Häuschen spaziert und das nicht bemerkt, der hat entweder korrekte Nachbarn oder ist sehr unempfindlich. Naja. Just my two cents.

Ach so, und was ich die Tage gar nicht erwähnte: Das Disney Resort soll nun am 16. Juni eröffnen (*klick*)! Ich bin sehr gespannt. Es soll ja viele chinesische Elemente enthalten. Bisher war ich noch nie in einem Disney Resort, vielleicht klappt es ja dieses Jahr. Im Disney Store war ich inzwischen schon oft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s