2016/01/17: Bimmelbahn und Feta

Heute waren wir auf der Nanjing Lu unterwegs. Die mag ich wegen ihrer aufdringlichen Verkäufer immer noch nicht besonders. Aber heute Vormittag war wenig los und deswegen war es ganz schön. Wir waren auf der Suche nach neuen Sneakern für Pascal, blieben aber bisher erfolglos. Dafür amüsierte ich mich prächtig über die Kleidung der Schaufensterpuppe auf dem Foto. Ja, ich weiß, viele Chinesen haben im Schlafzimmer keine Heizung und deswegen ist die Notwendigkeit vermutlich gegeben. Aber trotzdem, hihihi!

Dafür sind wir endlich mal mit einer dieser kleinen Bimmelbahnen gefahren, die dort auf und ab tuckern. Wir versuchen nämlich, Mister Fußfaul den Buggy abzugewöhnen und hatten keinen mit. Den ersten Teil der Strecke hat er auch super mitgemacht, aber dann war er tatsächlich müde und so haben wir das ganz gut überbrückt. Anstehen mussten wir nicht, denn wie gesagt, war es wenig los und da fahren diverse Bahnen. Die Fahrt war echt schön, besonders für Felix war das natürlich ein Highlight. Für dieses Erlebnis haben wir sehr tief in die Tasche gegriffen und pro Person ganze fünf RMB berappt. Das sind etwa siebzig Cent. Hier ist zwar vieles teuer, aber zum Glück nicht alles. ;)

fetaMittags waren wir griechisch essen. Boah! Das war so lecker, ich kann gar nicht aufhören, davon zu schwärmen! Pascal schlug vor, doch mal endlich zu dem Griechen in Puxi zu gehen, an dem wir schon mehrfach vorbeigefahren sind und der so richtig authentisch aussieht. „Greek Taverna Milos“ scheint der zu heißen (*klick* für Infos bei Trip Advisor).

Ich schlug die Karte auf und nachdem mich auf Seite zwei ein Spanferkelchen angrinste, hörte ich die Engelschöre singen. Wofür ist die griechische Küche bekannt? Und was davon lässt mein Herz besonders hoch schlagen? Genau – Feeeetaaaa!

Dort gibt es sogar Spaghetti mit zerbröseltem Feta darüber! Spätestens da wusste ich, dass ich den Laden lieben würde. ;) Allerdings habe ich das nicht genommen, sondern was anderes.

Es gab zur Vorspeise zwei köstliche Brotsorten mit Fetacreme und Olivenöl. Dann gebackenen Zucchini mit Tsatsiki, gebackenen Feta, griechische Pommes, gebackene Kartoffeln und Bifteki mit Tsatsiki und Gemüse. Siehe Foto. Natürlich nicht alles für mich, sondern für uns drei.

Die Zucchini waren überraschenderweise nicht ganz so meins, das liegt aber daran, dass es hier meist eine andere Sorte gibt. Die ist heller und schmeckt anders. Der Rest hingegen… Ich wiederhole mich zwar, aber: Boah! So lecker! Dazu ist das Ambiente total niedlich. Der Laden ist einen viel kleiner, als ich dachte aber sehr griechisch eingerichtet, in Knallblau und Weiß. Der Service ist super, der Chef (?) kam zum Plaudern, es war wirklich toll und ich war ganz sicher nicht das letzte Mal da.

Nun sind wir wieder zuhause und wollen den Rest des Tages gemütlich auf dem Sofa verbringen. Mal sehen, wie das klappt. ;) (Nachtrag: Es hat geklappt und war wirklich entspannt. So muss ein Sonntag sein!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s