Adaaaaaaam! – Adam Lambert live in Shanghai

Ich kann manchmal sehr spontan sein. Gestern habe ich zufällig gesehen, dass Adam Lambert nach Shanghai kommt. *kreisch* Und dann auch noch in die Mercedes-Benz-Arena! Die ist auf dem ehemaligen Expo-Gelände und nur eine Auto-Viertelstunde von unserem Compound aus entfernt.

Adam Lambert ist erstaunlicherweise nicht jedem bekannt aber „What do you want from me“ lief ständig um Radio und aktuell hört man oft „Ghost town“. Außerdem hat er quasi American Idol gewonnen, war bei „Glee“ und tritt mit Queen auf.

Ich ärgere mich immer noch, dass ich nicht bei Ed Sheeran oder Katy Perry war. Für Taylor Swift war es nahezu unmöglich, Karten zu bekommen. Und der Robbie Williams hat seine Tour abgesagt. (Pffffft. Alter, dass nehme ich immer noch persönlich!) Im Sommer war ich schon mal alleine bei einem Konzert und das war eigentlich gar nicht so schlimm. Besser als mit wem, der die Musik gar nicht zu schätzen weiß.

Im Flugzeug habe ich Katy Perrys „Prismatic Tour“ gesehen (zumindest teilweise) und da ich die Show so geil fand, beschloss ich, dieses Mal wieder alleine zu gehen, wenn keiner mit will. Und da ich so spontan keinen fand, ging ich eben mit me, myself and I.

Da ich wohl nicht die Einzige bin, die das im Vorfeld nicht mitbekommen hat und nicht wenige Expats weihnachtsbedingt noch in ihrer Heimat weilen, gab es noch Karten. Die musste man sich aber selbst abholen. Der Ticketshop war mir bekannt, aber bisher habe ich immer liefern lasen. Zum Glück war der nicht so weit weg und so machte ich mich vormittags auf den Weg. Das Büro von denen (und denkt daran, das ist DER Shop hier) ist super klein, wuselig und ein bisschen abgeranzt. So wie man das erwartet. ;)

Auf dem Ticket steht leider nur wann es anfängt und nichts zum Einlass. Ich beschließe, etwa eine dreiviertel Stunde eher da zu sein und treffe eine halbe Stunde vor Beginn ein. Die Beleuchtung der Arena und der Gebäude drumherum beeindruckt mich. Ich war hier ja immer nur tagsüber. Die futuristische Architektur sieht durch bunte Farbwechsel noch mal abgefahrener aus.

Nachdem ich den richtigen Eingang gefunden habe und ein wenig drinnen herum irre, werde ich sogar von einer Platzanweiserin zu meinem Sitz gebracht. Huiuiui.

Mein Platz ist eigentlich ziemlich cool. Reihe vier und direkt außerhalb des Innenbereichs. Ich kann die Bühne gut sehen.

Bei Linkin Park war ich wahrscheinlich die einzige Langnase, das ist heute nicht so. Selbst in meiner Reihe sitzen welche. Ich fühle mich nicht so exotisch. Dafür trage ich ein knallbuntes Kleid und bin alleine da.

Die neben mir stinkt furchtbar nach Knoblauch und ich schreibe meinem Mann „Wenn ich nachher mit Knoblauchfahne heim komme, hab ich mich bei der neben mir angesteckt. ;)“.

Gleich geht das Konzert los und ich bin schon aufgeregt. Beim Warten schreibe ich schon mal große Teile dieses Textes vor. Ich war zwar schon mal hier, aber nur in einem kleineren Saal. Meiner Schätzung nach ist die Halle ist so groß wie der heimische ISS Dome in Düsseldorf, aber eigentlich habe ich keine Ahnung und auch keine Lust das zu recherchieren.


So. Der Adam hatte ein gutes Timing, der betrat nämlich genau nach diesem Satz die Bühne. Dann war ich mit Fanggirlen beschäftigt und hatte einen Spitzen-Abend. Außerdem habe ein paar Videos gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

What Do You Want From Me? #acoustic #adamlambert #theoriginalhightour #shanghai #china

A post shared by Mareike (@from0211to021) on

Another One Bites The Dust #adamlambert #theoriginalhightour #shanghai #china

A post shared by Mareike (@from0211to021) on

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s