Anekdote #40: Voll auf die Nüsse

Ihr kennt sicherlich solche Situationen, in die man sich ganz ungeschickt hineinmanövriert und danach nur mit dem Kopf über seine eigene Doofheit schüttelt? Nein? Seid froh.

Ich war vorhin bei „Bread Talk“. Das ist eine Kette, in der man – Überraschung! – Brot kaufen kann, aber auch andere Teigwaren und Torte. Letztere sind unglaublich lecker und ganz fantastisch dekoriert. Dabei sind sie nicht mal teuer.

Tja, nun wollte ich vorhin mal eben eine bestellen. Der geübte Leser wird aufhorchen und sich denken „mal eben“? Gnihihi, „mal eben“ funktioniert doch nie.

Und genauso war’s.

Das Bestellen an sich war eigentlich ganz einfach. Auch die Absprache, wann ich die abholen möchte, war einfach. Doch dann kam der Haken.

Ich hatte mich für eine „Vanilla-Chocolate“-Torte entschieden. Die ist Drumherum mit Schokolade verkleidet. (Ja, ich sabbere auch gerade ein bisschen.) Auf dieser Schokoladenschicht sind kleine Nussbrösel verteilt. Das ist ja ganz nett, aber da ich die Torte gerne noch selbst verzieren wollte, äußerte ich den Wunsch, dass sie diese doch bitte weglassen sollen. Ein planer Untergrund eignet sich besser zum Dekorieren.

Die Dame am Tresen verstand das soweit auch erst so halbwegs, ich suchte dann das Worte für „Nuss“ und hielt ihr mein Handy entgegen. Sie nickte.

Ich fühlte mich sicher.

Hach ja.

Manchmal bin ich ja so naiv!

Dann telefonierte sie. Innerlich zog ich eine Augenbraue hoch und da ich für diese Aktion auch nur „mal eben“ eingeplant hatte und Felix aus der Kita abholen musste, wurde ich nervös. Ihr Blick gefiel mir gar nicht.

Leider hatte ich Recht.

Sie zeigte mir dann auf ihrem Handy das Wort „almonds“, also Mandeln. Die wären in der Torte drin. Was die genau in der Vanille-Schoko-Torte machen, war mir nicht ganz klar, das hatte ich so nicht in Erinnerung. Es gibt aber auch eine Mandeltorte. Vielleicht wollte sie mir also sagen, dass da Spuren von Mandeln drin sein könnten.

Und wieder denkt der aufmerksame Zeitgenosse sich seinen Teil. Denn ich hatte ja erklärt, dass ich keine Nüsse wollte.

Innerlich schlug ich mit dem Kopf auf die Theke auf. Warum hatte ich den blöden Kuchen nicht einfach so bestellt wie auf dem Bild? Ich WEISS doch mittlerweile, wie sehr ich chinesische Servicekräfte mit einer Abweichung des Standards verwirre! Äußerlich bewahrte ich die Fassung.

Ich tippte also „Inside is ok.“ und dann „ No nuts on the cake. Just Chocolate.“. Kurze Sätze, ich habe in den vergangenen Monaten dazugelernt fand mich eigentlich ganz clever.

Sie telefonierte immer noch beziehungsweise wieder und tippte an ihrem Handy herum.

Ich seufzte.

Und schrieb „no allergy“. Hinterher schob ich noch „I want to decorate it myself“.

Nun war sie endgültig verunsichert.

Es ist wirklich sehr löblich, dass sie kein Risiko eingehen wollte und mich oder meine Gäste vor einem allergischen Schock schützen wollte. Aber ich wollte doch nur eben diese Scheißtorte bestellen und wenn ich die Nüsse drauf gekrümelt bekomme, dann ist das jetzt auch nicht so schlimm. Ohne wäre halt nur ein bisschen schöner.

Ich kürze das Ganze mal ab: Nachdem ich noch eine ganze Weile auf irgendjemanden, der übersetzen sollte, wartete und mir echt die Zeit davon lief, zeigte ich auf den Bestellzettel und sagte, ich würde den jetzt so nehmen. Sie war ganz erleichtert.

Und notierte dann wohl, dass ich den Kuchen gerne ohne Nüsse drauf haben möchte. Zumindest habe ich das so verstanden.

Hä?

Nun ja, irgendeinen Kuchen werde ich dann Samstag abholen und egal, wie er aussieht, wird er sicherlich gut schmecken. Ich werde berichten! Ihr seid sicherlich genauso aufgeregt wie ich! ;)

Nachtrag vom 14.12.2015:

Es hat geklappt! Juhuuuuuu!!! Und geschmeckt hat sie auch super!

Nachtrag vom24.2.2016: Nun gibt’s auch endlich mal ein Foto der aufgeschnittenen Torte. Ich habe extra für euch ein Stück gekauft und das anschließend gegessen. Schließlich kann ich das ja nicht einfach wegwerfen. So bin ich nämlich, ich habe mich für euch, die Leserinnen und Leser dieses Blogs aufgeopfert. AUFGEOPFERT! ;)

dav

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Anekdote #40: Voll auf die Nüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s