Anekdote #26: Please say „Eight“

Der Fahrer tippt in sein Handy und die mir inzwischen vertraute weibliche Stimme der Übersetzungs-App sagt „Eight“.

Ich gucke leicht verwirrt und da er das Handy direkt danach wieder weg packt, belasse ich es dabei und halte es für ein Versehen.

Während ich einige Zeit später in einem Café sitze, schreibt er mir folgende, höchst rätselhafte Nachricht: „Hello Come here, please say 8, thank you!“.

Ich grübele eine Weile und frage mich, ob ich zurückkommen soll. Aber warum? Und warum sollte ich dann eine bestimmte Zahl sagen? Hä…? Was will er bloß?

Anscheinend war die Formulierung „A few points“, die mich sehr lange beschäftigte, doch noch nicht das Highlight unserer Sprachbarriere (*klick*). Schließlich schreibe ich „I don’t understand…?“ und bin gespannt.

Nach einer Weile kommt wieder eine Nachricht von ihm. Ich schätze, dafür hat er seinen Boss um Rat befragt, denn diese Abkürzungen klingen nicht nach App. ;) – „if next time u come to IFC, pls just tell me 8, i can understand. thanks a lot.“

Aaah! Mir geht ein Licht auf. Wenn ich zur ifc-Mall möchte, soll ich ihm einfach „Eight“ zurufen, anstatt ich meine Adressen-App zu zeigen.

Die Acht steht im Chinesischen unter anderem für „Wohlstand“ und ist ungefähr wie die Kö-Galerie. Ach was, noch um einiges nobler. Das ist so ein Glitzer-Palast, wo es Louis Vuitton und so gibt. Ich gehe da aber nicht regelmäßig hin, um mich da mit den neuesten It-Pieces von Chanel und Co. einzudecken, sondern um dort zu essen. (Baker & Spice! Pizza Express! Costa Coffee! Um nur Einige zu nennen.) Mittags ist es da teilweise brechend voll und es bilden sich nahezu überall super lange Schlagen.

Außerdem gibt es dort einen ganz gut sortierten Supermarkt. Zumindest war es, bevor sie ihn jetzt massiv umgebaut haben. Heute war ich primär verwirrt, weil alle Sachen einfach mal ganz woanders stehen. Dafür sind alle Regale fancy beleuchtet.

Ob er mir durch die Blume was mitteilen will oder ob die Shanghainer die generell so nennen, weiß ich zwar nicht, aber – hey, wir haben nun ein Codewort! Wie cool!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Anekdote #26: Please say „Eight“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s