Nicht so verbissen

Heute stieß ich zufällig auf ein Video, in dem ein Kinderarzt folgende Frage beantwortet: „Mein Kind wurde von einem anderen Kind gebissen. Wie soll ich es behandeln?“.

Da Felix mittlerweile schon zwei Mal in der Kita gebissen wurde, hat mich das interessiert. Es war jeweils nicht so tief, sah aber natürlich schmerzhaft aus. Das ist in dem Alter leider schon mal der Fall, deswegen wollte ich das nicht so dramatisch sehen. (Dafür, dass ich innerlich „Mein armes Baby! Es wurde gebissen!“ rief, war ich tatsächlich ganz relaxt. Und ich hätte den Beitrag fast noch unter der Rubrik „Kulinarisches“ abgelegt. Ich Scherzkeks.)

In der Kita fragte ich, ob ich da was machen soll und man sagte mir, ich solle das noch mal kühlen, wenn er Schmerzen haben sollte und sie hätten das desinfiziert. Felix zeigte uns zwar das Bissmal und Pascal und ich mussten das ausgiebig bemitleiden, doch das war es dann auch schon. Laut dem Kinderarzt in dem Video haben wir also alles richtig gemacht. Yeah! ;)

Dieser sagte jedoch, wenn die Bisswunde blutig ist, solle man die Gefahr einer Hepatitis-B-Infektion bedenken. Die Impfung dagegen sei ja in Deutschland flächendeckend und stelle deswegen selten ein Problem dar. Nun sind wir hier aber ja in China. Puh. Der Kleine ist zwar gegen Hepatitis geimpft, dennoch sollte ich das mal im Hinterkopf behalten.

Sowas macht mich noch mal wahnsinnig. Da haste die üblichen Kinderkrankheiten so halbwegs im Blick und dann kommen da noch so exotische Erweiterungen dazu!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s