Akute Gartenvermissung

Ich leide an einem akuten Fall von „Gartenvermissung“. Und ja, das Wort heißt so. ;)

In Deutschland hatten wir einen Garten. Hier nicht, nicht mal einen Balkon. Letzteres ist gar nicht mal so schlimm, denn wir wohnen relativ weit oben in einem Hochhaus und auch wenn andere Wohnungen einen Balkon haben – mir wäre ein wenig zu mulmig dabei. Vor allem mit Kleinkind. Zu unserem Compound gehört ein weitläufiger Park mit viel Rasenfläche, einen Spielplatz, einem Schwimmbad und so weiter… Aber das ist nicht dasselbe wie ein Garten.

Wir hatten uns bewusst gegen ein Häuschen mit eigener kleiner Grünfläche und für eine Wohnung in einem Hochhaus entschieden. Entweder ist es zu heiß oder die Luftwerte sind zu schlecht, dachte ich mir. Die Tage, in denen wir den Garten wirklich nutzen würden, wären zu wenige als dass es sich lohnen würde. Momentan sind aber solche Tage, an denen es sich lohnen würde.

Dazu kommt, dass das Wetter nun auch in Deutschland sommerlich wird und mich nun über diverse Social-Media-Kanäle Bilder aus Gärten erreichen. Und ein paar Newsletter preisen mir auch noch cooles Spielzeug an, das man da super verwenden könnte.

Überall sehe ich nun Kinder, die in ihren Sandkästen herumbuddeln. Im Planschbecken planschen. Den Kinderrasenmäher herumschieben. Mit dem Waterplay spielen. Seufz. Gerade Letzteres trifft mich. Googelt mal in der Bildersuche „Waterplay Niagara“. Wenn ihr da nicht völlig begeistert seid, weiß ich auch nicht. Wir haben das vergangenes Jahr gekauft, Felix war hin und weg und konnte sich stundenlang damit beschäftigen.

Das haben wir aber nicht mitgenommen, sondern schweren Herzens eingelagert. In der Wohnung können wir es nicht verwenden (die Steckverbindungen sind nicht dicht und es ist ja auch eben der Spaß daran, dass es überschwappt) und da ist es ausnahmsweise mal ein Nachteil, dass wir uns gegen eine Wohnung mit Steinfußboden und für einen aus Holz entschieden haben. Und ich schleppe die ganzen Bestandteile plus das Wasser sicher nicht über den halben Compound.

Überhaupt kann er sich ausgiebig mit Wasser amüsieren, Blumen gießen, Gießkannen von A nach B tragen und so weiter. Hier ist es so viele Tage so warm, dass er das fast täglich tun könnte, ohne, dass ich mir Sorgen machen muss, dass er zu sehr auskühlt, wenn er dabei nass wird.

Ich war in Deutschland gerade dabei, mich an einen Garten zu gewöhnen, weil wir vorher keinen und meine Eltern auch keinen hatte. Natürlich vermisse ich nicht die damit verbundene Arbeit. Aber ich gewöhnte mich immer mehr an die Vorzüge und das „auch nur mal eben für ein bisschen“ mit dem Kind rausgehen, ohne dabei allen Trallala einpacken zu müssen. Und einfach wieder reingehen zu können, wenn das doch keinen Bock hat oder das Wetter umschlägt oder es doch zu heiß ist oder…

Dazu kann man das Ende eines solchen Tages so schön mit Grillen ausklingen lassen. Auch da fand ich dank Gasgrill Gefallen dran.

Hier gibt es zwar ein supercooles Freibad mit aufgeschüttetem Strand, aber da muss ich wieder unsere Siebensachen durch die Gegend schleppen und mich mit Kind durch die Hitze bis dahin kämpfen anstatt einfach nur die Wohnzimmertür zu öffnen. Es ist nicht dasselbe.

Unsere Wohnung ist schön. Der Compound ist schön. Aber so’n Garten eben auch. ;)

Advertisements

6 Gedanken zu “Akute Gartenvermissung

  1. Kann ich gut nachvollziehen. In München hatte ich wenigstens einen Balkon, da konnte man sich auch mal raussetzen. Hier habe ich nicht mal das.

    Wir waren neulich so knapp davor, eine Wohnung mit einem kleinen Hof zu bekommen. Der trauere ich immer noch nach. Der nächste Park ist nicht weit, aber wie du sagst – erst noch durch die Gegend latschen zu müssen ist nicht dasselbe …

    Gefällt mir

    • Ach schade, das wäre ja echt schön gewesen! Ja, eben. Dieses Freibad ist der Knaller und theoretisch gut zu Fuß erreichbar. Aber mit Kind und allem Pipapo im Schlepptau laufe ich da eine gefühlte Ewigkeit hin.

      Und man darf auch nicht vergessen, dass da auch noch andere Leute sind. ;) Gut, in unserem Garten waren wir auch nicht privat und hatten diverse Nachbarn, aber die Anzahl ist begrenzt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s