Ausprobiert: „Sweet Potato Latte“

„Holly’s Coffee“ ist eine Kaffee-Kette wie Starbucks und so weiter. Heute morgen beschloss ich, dass ein Käffchen vor dem Einkaufen nicht schaden könnte und wollte mal neue Wege gehen.

Als ich in dem Laden drin war, musste ich erst einmal etwas über mich selbst lachen:

Auf der Karte gab es unter anderem „Sweet Potato Latte“ und das wäre hier ein „Signature Drink“. Och, dachte ich, den probierste mal. Ich mag Süßkartoffeln. Das könnte schmecken.

Während ich auf die Bestellung wartete (ganz funky mit so Dingern, die leuchten und vibrieren, wenn man fertig ist), war ich mir nicht so sicher, ob das ne gute Idee war. Und ob es sich hierbei überhaupt um Kaffee handelt? Oder vielleicht mehr so was wie Getreidekaffee? Oder ist das wie der Pumpkin Latte von Starbucks, den ich gar nicht so mag, der aber schon noch „richtiger“ Kaffee ist? Oder wie Chai Latte, auf den ich stehe, der Gewürzmilch und kein Kaffee ist?

Egal, ich wartete ab. Probierte und dachte erst „OK, ungewöhnlich“ und dann „Hmmm“. Ein wenig wie Chai, milchig und mit würzigem Aroma. Die Süßkartoffeln schmeckt man zwar raus, aber es ist wie bei Carrot Cake oder so gar nicht richtig „gemüsig“.

Im Anschluss an den ersten Schluck und während des weiteren Genusses recherchierte ich online, was das überhaupt ist, was ich da gerade süffel. Meine Suche ergab folgendes: Das Zeug (wie auch die Kette) hat seinen Ursprung in Korea. Und es besteht tatsächlich aus Süßkartoffeln (wohl meist getrocknet), die mit Milch, ein wenig Honig und Gewürzen aufgekocht werden. Anschließend kommen dann ein paar geröstete Mandeln oben drauf. Bei mir auf dem Foto ist das nicht mehr ganz so schön, weil ich da schon von getrunken hatte. (So wird aus mir kein Foodblogger, hihi.) Ursprünglich nimmt man dafür auch Mandelmilch, aber bei Holly’s scheint es normale zu sein.

Es ist also kein Kaffee enthalten, wach werden muss ich nun anderweitig. Schmeckt aber total lecker und ist genau das Richtige, wenn es kalt ist. Besonders im Winter werde ich mir den sicherlich öfters bestellen. Und behaupte, wer Chai Latte mag, wird den hier auch mögen. 

Vom Preis her wie Starbucks, die tun sich da alle nichts. Ich war kurz versucht, auszurechnen, wie viele Litchi-Trinkpäckchen ich dafür wohl bekomme, aber das wäre ja wie Äpfel und Birnen vergleichen.

Fazit
Name: Sweet Potato Latte
Firma: Holly’s Coffee
Preis:
32 RMB (4,44 EUR)
Menge: „Regular“, wie viel das ist, weiß ich leider nicht
Behälter: Tasse oder To-Go-Becher
Quelle: Holly’s Coffee
Note: 1–

Advertisements

2 Gedanken zu “Ausprobiert: „Sweet Potato Latte“

  1. Toller Tipp! Ich mag auch Süßkartoffeln. Die Kette kenne ich gar nicht (oder habe sie bis jetzt nicht beachtet?).

    Haha, gefällt mir wie du in Litchi-Päckchen rechnest. Ich habe früher immer in Naicha (Milchtee)-Bechern gerechnet. Der wäre übrigens auch noch was für deinen Trinktest, aber wahrscheinlich hast du dich da auch schon eingedeckt ;-)

    Gefällt mir

  2. Nee, hab ich bisher noch nicht. Ist das einer von diesen Bechern, wo man nur noch Wasser reinschüttet? Whohooooooo, hab ich dir jetzt was gezeigt? Das macht mich ein bisschen stolz. :D Ich hab die noch mal irgendwo gesehen, aber ich war beim Carrefour in Pudong, Thumb Plaza heißt das laut meiner „Shanghai Places“-App? Wenn man auf dem Platz davor rechts die kleine Gasse reingeht, wo auch noch ein paar Restaurants sind. Hinterm Pizza Hut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s