Ausprobiert: „Schweppes Dry Ginger Ale“

Ich habe mich kürzlich beschwert, dass mir Limo fehlt. Am Folgetag bin ich dann morgens alleine in den eher lokalen chinesischen Supermarkt schräg gegenüber getapert und mich einmal quer durchs Getränke-Sortiment geshoppt. Außerdem habe ich mich mittags noch durch einen Online-Shop geklickt, in dem wir eigentlich nur Wasser bestellen wollten. Da die aber eine tolle Auswahl UND in der Überschrift eine englische Übersetzung der Produkte stehen hatten, klickte ich mich euphorisch durchs Sortiment und äh, nun ja, bestellte sehr viele Getränke. Vielleicht sieht es gar nicht so wild aus, aber auf der linken Seite der zweiten Etage stehen erstaunlich viele.

Das Projekt "Getränke-Test" kann beginnen. 🍹 (Die Milchtüten ganz links ausgenommen.)

A post shared by Mareike (@from0211to021) on

In der Zwischenzeit trank ich noch mal Mirinda, Coca Cola und Pepsi Cola. Es schmeckt alles irgendwie merkwürdig. Süßer. Die beiden Colas schmecken irgendwie so wie diese billige Cola, die es früher mal bei Aldi gab. Ist einfach nicht meins.

wpid-photogrid_1421495044825.jpgNun ist es also soweit und ich habe das erste, gut gekühlte Getränk meiner Test-Reihe geöffnet. Jetzt, da ich ja ganz offensichtlich unter die Food-Blogger gehe, hätte ich die nun mit einer Spiegelreflex knipsen und toll arrangieren müssen. Hab ich aber nicht. Stattdessen nahm ich mein Handy und es hat auch nur für schummeriges, aber gemütliches Licht gereicht. ;) Hier ist es schließlich schon Abend. Und dazu noch ein Samstag!

Die Dose ist zweisprachig, die von euch aus rechte sieht natürlich wesentlich cooler und exotischer aus.

Wie der Titel schon verraten hat, macht „Dry Ginger Ale“ von Schweppes den Anfang. Ja, ich habe mich todesmutig für etwas ganz verrücktes entschieden, damit ich die Reihe nicht vorzeitig bereue.

Ich mag Ginger Ale und kenne auch das von Schweppes schon aus Deutschland. Das ist mir bisher immer einen Tick zu süß gewesen und durfte nicht in Richtung Zimmertemperatur gehen. Ob das hier tatsächlich anders schmeckt oder ob ich es mir nur einbilde, kann ich nicht sagen. Aber: Ich find’s super. Schmeckt – überraschend, ich weiß! – nach Ginger Ale. Dabei nicht ganz so extrem süß und meiner Meinung nach tatsächlich nach Ingwer.

Gekostet hat es 3,40 RMB, laut meiner Währungs-App sind das 0,47 Euro. Für eine 330ml-Dose also ein echt guter Preis. Und ich mag’s gern, auch wenn es ein bisschen süß ist. Werde ich definitiv öfter kaufen.

Fazit
Name: Dry Ginger Ale
Firma: Schweppes
Preis:
3,40 RMB (0,47 EUR)
Menge: 330ml
Behälter: Dose
Quelle: Tesco (Online)
Note: 2+

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s